Aktiv Radfahren testete in Ausgabe 7-8/2015 das HARTJE „Superduck“ und kommt zu folgendem Fazit: „Das Superduck haftet durch die cleane
Optik und die dicken Slicks das Image einer Supermoto an. Narrensicher, rassig und problemlos bringt es seinen Eigentümer von A nach B. Dabei überzeugt der wartungsarme und hochwertige Aufbau genauso wie die soliden Fahreigenschaften. Dank des variablen Rahmen-Gabelsets bleibt zudem auch Luft für individuelle Erweiterungen bezüglich der Ausstattung. Der Preis von 799 Euro geht somit voll in Ordnung“

Hier lesen Sie den kompletten Test nochmals nach!

aR_07-8_2015_060-061_Hartje_superduck.indd

Das im Test zitierte HARTJE „Brandmeister“-Konzept wurde in einer vorherigen Ausgabe übrigens schon einmal aufgegriffen. Hier dazu der Clip